Für die optimale Darstellung dieser Website müssen Sie Javascript aktivieren!

For the optimal rendering of this page you should activate Javascript in your Browser!

3SConsult


Erfahrung + nähe zum Kunden +SIR 3S = optimale Lösung!

 

Asset Strategie

Eine Asset-Strategie wird normalerweise für einen Zeitraum von bis zu 30 Jahren (oder auch länger) erzeugt und simuliert.


Die Asset-Strategie wird durch Vorgaben für Erneuerungsvolumina einzelner Betriebsmittelgruppen definiert.


Weiterhin muss die Art der Erneuerung (z.B. welche Technologie/Instandhaltungsart oder welches neues Material) näher spezifiziert werden. Das hat einerseits Einfluss auf die künftigen Nutzungsdauern und andererseits auf anfallende Investitionskosten sowie längerfristig Betriebskosten.


Jährliche Erneuerungslängen werden in km, in % als Rate und in € (Investitionskosten CAPEX als Istkosten, Zeitkosten und Barwerte) für das Gesamtnetz und aufgegliedert nach Gruppen oder Teilgebieten ausgegeben.


Basisszenarien können sein: „Nichts tun“, „Status Quo“, „Nach Bedarf“.


Individuelle Szenarien können budget-, resourcenorientiert sowie zielgrößengesteuert (z.B. maximale Schadensrate) erstellt werden.


Ebenfalls können Neubau- bzw. Rückbaumaßnahmen berücksichtigt werden.


Zu jedem Szenario wird auch die zu erwartende Schadensrate berechnet.


Ebenfalls berechnet werden jührliche Reparaturkosten OPEX in € sowie die Entwicklung des Substanzwertes in % und der Restnutzungsdauer in Jahren.


Zusammenfassung Asset Strategie:

  • Festlegung einer Asset Strategie (Was, Wann, Wo und Wieviel) und Simulation der langfristigen Auswirkungen auf technische und ökonomische Kennzahlen
  • Alter und Restnutzungsdauer (Substanz)
  • Investitions- und Betriebskosten
  • „What If“-Strategien, Zielwert-Strategien
  • Zielnetz-Strategien (aus hydraulischer Netzoptimierung)